Mit mehr als 500 Bio-Adressen ist die komplett überarbeitete und aktualisierte Neuauflage der beliebten Broschüre „Bio? Wo? Her damit!“ wieder gewohnt um-fangreich geworden. „Hier finden die Münchner echtes Bio in ihrer Nachbarschaft“, so Elisabeth Peters von der Projektstelle Ökologisch Essen des BUND Naturschutz (BN). Die aktuelle, elfte Auflage des neu herausgegebenen Heftes listet in bewährter Manier das Bio-Angebot in Stadt und Landkreis München auf. Auf einen Blick findet weist das Heft den Weg zu Bio vor der eigenen Haustür.

Die aktuelle Ausgabe Nr. 2 vom November 2013 wird derzeit an alle Mitglieder der beteiligten Vereine verteilt. Mit einer Auflage von über 1.000 Exemplaren werden nun schon seit 25 Jahren engagierte Bürger über interessante Themen des örtlichen Natur- und Umweltschutzes in den Gemeinden im Südosten des Landkreises München informiert.

Der BUND Naturschutz als ältester Naturschutzverband Bayerns feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund spendet die Ortsgruppe allen vier Gemeinden den Baum des Jahres 2013, einen Wildapfel. In Neubiberg wurde bereits im Mai beim großen Umweltgartenfest zum 25-jährigen Bestehen von uns ein Baum gepflanzt. In Ottobrunn und Hohenbrunn wird im Frühjahr 2014 gepflanzt, da im kommenden Jahr auch unsere Ortsgruppe ein Jubiläum feiert, nämlich ihr 30-jähriges Bestehen.

An einem herrlich milden Sommerabend fand der 2. Neubiberger Nachtbiomarkt statt. Unter dem Motto “Bio-fair-regional“ veranstaltete die Bund Naturschutz Ortsgruppe für Kinder wieder das beliebte Haferflockenquetschen, die Flocken durften fürs Müsli mit nach Hause genommen werden. Für die Erwachsenen galt es die verschiedenen Getreideähren den entsprechenden Körnern und den dazu passenden Lebensmitteln zuzuordnen, eine nicht ganz leichte Aufgabe.